Törnvorschlag ab Martinique

Törnvorschlag ab Martinique

Törnvorschlag für einen Segeltörn in der Karibik ab Martinique

Erleben Sie Ihr Segelabenteuer bei  einem atemberaubenden Segeltörn auf einer Charteryacht in der Karibik, dieser Törn wird geprägt von der tropischer Atmosphäre, den leckeren Cocktails mit dem köstlichen Rum, dem Sonnenschein und dem wunderbar warmen Meer.  Sie bekommen viele Eindrücke von der  kreolischen Lebensart und erleben einen unvergesslichen Chartertörn auf einer Segelyacht oder auf einem Segelkatamaran.

Wo liegen die karibischen Inseln Martinique, St. Vincent und die Grenadinen?

Die Insel Martinique liegt im südöstlichen Teil der Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen. St. Vincent und die Grenadinen ist ein Inselstaat und gehört zu den Inseln über dem Winde der Kleinen Antillen. 

Bei uns chartern Sie einfach und online einen Segelkatamaran oder eine Segelyacht in den Häfen auf Martinique in Le Marin  und auf St. Lucia in der Rodney Bay Marina.

Törnvorschlag ab Martinique

 

Wann ist die beste Segelzeit in der Karibik?

Die tropische Wirbelsturmsaison in der Karibik beginnt normalerweise Anfang Juni und endest meistens Mitte November.  Die beste Zeit für einen Chartertörn ist daher von Anfang Dezember bis Ende Mai, dann herrscht in der ganzen Karibik ein relativ stabiles Segelwetter ohne das man Angst vor starken Tropenstürmen haben muss.

 

Segelwetter und Klima auf Martinique und den Grenadinen

Die Segelbedingungen sind in den Gewässern  zwischen Martinique und den Grenadines außerhalb der Hurrikan Saison sehr beständig und gleichmäßig.  Die Passatwinde wehen gewöhnlich aus nordöstlicher Richtung mit 3-4 Bft.

Im Winter können die Segelwinde um den Jahreswechsel kräftiger wehen und schon einige Tage lang eine Stärke von bis  5 Bft. erreichen. Im Februar dreht der Wind auf östlicher Richtung um dann ab Ende südlicher mit einer Stärke 3-4 Bft zu wehen . Der Tidenhub ist klein und für die Törnplanung zu vernachlässigen. Die Wellenhöhe in in Lee der Insel gering und erreicht im Seegebiet zwischen den Inseln schon mal 1,5 bis 2 Meter. Auf fast allen Inseln sind Ankerplätze oder Bojen zur Verfügung. In den Häfen werden aber in der letzten Zeit schon deftige Hafengebühren  verlangt.

Hier die aktuelle Windlage im beschriebenen Segelrevier:

Durchschnittliche Temperaturen, Regentage und Windstärken.

Monat Max.  Min. Ø Anzahl  Ø Wind-
Temperaturen Regentage geschwindigkeit
Bft. 
Januar 28 24 18 5-6 Bft NO
Februar 28 24 14 5-6 Bft O
März 28 25 14 4-5 Bft O
April 29 26 14 4-5 Bft O
Mai 30 27 16 3-4 Bft SO
Juni 29 27 16 3-4 Bft SO
Juli 29 27 18 3-4 Bft SO
August 30 27 20 3-4 Bft SO
September 30 27 17 3-4 Bft SO
Oktober 30 26 15 3-4 Bft SO
November 29 26 18 3-4 Bft NO
Dezember 28 25 17 4-5 Bft NO

Das allgemeine Klima in diesem Seegebiet 
Unser Segeltörn findet in dem Seegebiet statt, die man auch die "Die Inseln unter dem Winde" nennt. In dieser Region  gibt es generell eine Regen- und Trockenzeit.  Im Februar bis Juni, in der Trockenzeit herrscht wochenlang wunderschönes sonniges Wetter, das nur ab und an von kurzen, aber  heftigen Regenschauern unterbrochen werden kann.  Von Juli bis Januar, in der Regenzeit scheint immer noch sehr viel die Sonne, aber der Regen und teilweise ganze Regentage treten immer öfter auf.  Die Temperaturen liegen tagsüber ganzjährig 24 Grad Celsius und 32 Grad Ceslius. 

In diesem Törnvorschlag beschreiben wir einen Segeltörn über 10 Tage von Martinique nach St. Vincent, den Grenadinen und zurück nach Martinique.

Törnvorschlag Karibik ab Martinique

10 TageTraumsegeltörn von Martinque in die Grenadinen

Tag 1  - Die Karibikinsel Martinique mit üppig tropischer Vegetation​, aufregender Vulkanlandschaft und malerischen Sandstränden.

 

Die Insel Martinique wird Sie sofort mit ihrer bezaubernden Mischung aus französischem Charme und tropischem Ambiente verzaubern. Vom Flughafen in Fort-de-France sind es nur 45 Minuten mit dem Taxi zum Hafen in Le Marin. Dort findet die Übergabe statt und Sie gehen an Bord Ihrer Segelyacht.  In der Marina angekommen, klären Sie erst einmal  wie und wann die  Übergabe stattfinden kann. Wichtig ist, dass Sie als Skipper die Übergabe der Yacht mit dem Basispersonal in aller Ruhe und gewissenhaft vornehmen.  In  der Zwischenzeit kann der Rest der Crew die noch nötigen Einkäufe tätigen. Sie können aber auch die einheimischen Ladenbesitzer beauftragen,  alle Einkäufe der Vorräte von Lebensmittel und Getränke zu übernehmen. Die Einkaufsgebühr liegt zwischen € 25,00 und € 40,00 je nach Aufwand und Menge, zusätzlich kommen natürlich die Kosten für die Vorräte.

Richten Sie sich dann an Bord Ihrer Yacht in aller Ruhe ein und machen sich mit den technischen Einrichtungen vertraut. 

Dann können Sie mit Ihrer Crew beginnen, die echte Karibik in vollen Zügen zu genießen.

 

Sie beginnen Ihren Urlaub mit einem traditionellen Begrüßungsgetränk, dem Planter's Punch "Martinique" oder  Ti' Punch. Der lokale Rum hat sich seinen Platz unter den köstlichsten Rumsorten der Welt wahrlich verdient!

 Martinique "Madinina" – wird auch von den Einheimischen „Insel der Blumen“ genannt. Die Pflanzenwelt ist unglaublich üppig und sehr vielfältig. Wenn Sie nach dem Segeltörn noch Zeit haben, können Sie die Mangrovenwälder bestaunen und die Plantagen von  Bananen-, Ananas- und Zuckerrohr besuchen.

 Auf den lokalen Märkten von Fort de France können Sie frisches Obst, duftende Gewürze, Fisch und Meeresfrüchte sowie andere vielfältige lokale Produkte kaufen.

Tag 2 - Die einzigartige Insel Saint Lucia 28 Seemeilen

Am 2 Tag verlassen Sie den Starthafen Martinique  und segeln zur Nachbarinsel  St. Lucia.  Ein Segeltörn der etwa 5 Stunden dauert. Durch den stetigen Passatwind, der ein „halber Wind“ ist kommen Sie sehr gut voran und erreichen den nördlichen Punkt der der Insel St. Lucia. Sie segeln dann ich die bekannte Rodney Bay. Die Rodney-Bucht hat einen gut ausgestatteten Yachthafen, der von geschützten Gewässern umgeben ist und den Seglern einen einfachen Zugang zu Restaurants, Geschäften und Attraktionen bietet.  Die Rodney Bay ist der erste Anlaufpunkt für die Segler von Europa kommend, über den Großen Teich in die Karibik segeln.  Sie können in der Bucht ankern und mit dem Beiboot an Land gehen. Sie können aber auch im etwas abgelegenen Yachthafen festmachen, sich hier ihr Geld wechseln, oder ostkaribische Dollars aus dem Geldautomaten ziehen.

Hier landen die meisten Segler an, die von Europa in die Karibik segeln. 

Eine andere Alternative ist es eine Stunde weiter zu segeln, und die „Hurrican Hole“  Marigot Bay ansegeln.  Hier sollten sie der bekannten  JJ's Bar einen Besuch abstatten, und sich und der Crew ein kühles Bier oder einen der köstlichen karibischen Cocktails genehmigen.

 

Die Marigot Bay. 

Saint Lucia ist eine typische vulkanische Insel mit viel Regenwald, wo Thermalwasserfälle in das  türkisfarbene Meer münden.

Zwischen den Inseln werden Sie den Einfluss der Passatwinde und die langen Wellen des Ozeans. Wenn Sie sich mehr Zeit nehmen wollen oder können, genießen Sie die Ruhe der Leeküste mit ihren Palmenstränden, malerischen Bars.  Saint Lucia ist die Heimat einer vielfältigen Flora und Fauna. Vielleicht bekommen Sie den vielfarbigen Amazonenpapagei zu sehen, der durch die Hurrikans fast ausgestorben ist. Diese Amazonenart kommt nur auf der Insel St. Lucia vor und ist deshalb zu deren Nationalsymbol geworden.

Tag 3 - St. Vincent und die Grenadinen  72 Seemeilen

Setzen Sie früh am Morgen die Segel und segeln zur charmanten Insel Bequia, der größten Insel der Grenadinen, obwohl sie nur 18 Quadratkilometer groß ist. Sie trägt auch den überlieferten  Namen "Insel der Wolken".

 Fest entschlossen, unseren Bootscharter in der Karibik fortzusetzen, fahren wir immer Richtung Süden zur Insel Saint Vincent, der größten Insel des Landes Saint Vincent und die Grenadinen.

 Sie segeln entlang der Küste von St. Vincent und erreichen Bequia nach einem ca. 10 - stündigen Törn. Während des Segelns können Sie sich darauf freuen, fliegende Fische, Delphine und mit etwas Glück vielleicht sogar Wale zu sehen, die neben Ihrem Katamaran herschwimmen.  

Die Grenadinen waren lange Zeit umstritten, Frankreich und Großbritannien kämpften im 18. Jahrhundert um die Insel, bis sie 1783 an die Briten abgetreten wurde, weshalb Englisch die offizielle Sprache ist, obwohl viele Einheimische einen kreolischen Dialekt sprechen.

Die Insel ist ein Paradies mit wunderschönen Stränden wie Wallilabou, wo Szenen aus dem berühmten Film Fluch der Karibik gefilmt wurden.

In den Restaurants der Hauptstadt Kingstown können Sie die köstliche kreolische Küche genießen, die auf Meeresfrüchten wie Krabben und Hummer basiert.

Die Grenadinen fallen unter die Verwaltung von St. Vincent und bilden zusammen den unabhängigen Inselstaat St. Vincent und die Grenadinen. Sie sind Teil der Inseln über dem Winde der Kleinen Antillen und liegen zwischen den Inseln St. Vincent und Grenada. Die einzelnen Inseln in der Karibik sind unabhängige Staaten und daher müssen Sie beim Inselhüpfen immer eine Zoll- und Einwanderungsgenehmigung einholen. 

 

Der Hauptanlegeplatz ist Admiralty Bay, ein schöner Hafen, der von einer Bucht und einem Strand voller Kokospalmen gesäumt wird. Der Ort ist sehr angenehm, mit einem Markt, kleinen Geschäften und Restaurants. Hier erledigen Sie die notwendigen Behördengänge, die bei der Einreise auf die Grenadinen erforderlich sind. Sie können an einem der vielen leeren Liegeplätze anlegen (je nach Windrichtung), wie z. B. Petit Nevis und Isle à Quatre, unter anderem.

Tag 4 - Mustique und seine Prominenten 16 Seemeilen

Die berühmte Privatinsel Mustique ist nur eine zweieinhalbstündige Kreuzfahrt entfernt. Mustique ist die exklusivste Insel der Grenadinen. In der Tat wurden prächtige Anwesen und Resorts entlang der grünen Hänge gebaut, die sie charakterisieren, mit Blick auf die unberührten weißen Sandstrände und das türkisfarbene Meer voller Korallenriffe.

Berühmtheiten, Geschäftsmagnaten und Könige haben die Insel zu einem Zufluchtsort für wenige Auserwählte gemacht, der dennoch reich an Natur und unberührter Schönheit ist. Auf der „Promi-Insel“ herrschen starke Sicherheitsvorkehrungen, natürlich Diskretion und eine uneingeschränkte Privatsphäre für die Prominenten. Alle können sich ganz ungezwungen bewegen. Alles Besucher können das tun, woran sie am meisten Spass und Laune haben.  Deswegen wird man immer wieder auf Prominente wie Bill Gates, Britney Spears, Prinz William und Kate Middleton treffen, die auf Mustique eine gute Zeit verbringen wollen. Besuchen Sie z.B. die berüchtigte Basil's Bar, wo Sie vielleicht Mick Jagger oder George Clooney an der Theke treffen,  oder andere bekannte Personen, die eine Villa auf dieser Milliardärsinsel besitzen.  Sie können einen Auto oder Krad mieten und um die Luxusanwesen herum zum Macaroni Beach an der Ostküste der Insel fahren.

Tag 5 – Die schönste Insel der Grenadinen: Canouan 18 Seemeilen

Im Herzen der Grenadinen, ca. 20 Seemeilen südlich von Saint Vincent und 18 Seemeilen südlich von Mustique gelegen, ist das drei Quadratkilometer  große Eiland umgeben von türkisfarbenen Meer , wunderbar weißen Sandstränden sowie einem riesigen Korallenriffe. Das ist die Super Destination um von Ihrer Segelyacht die Unterwasserwelt durch Schnorcheln und Tauchen genießen können. Nicht weit von den Tobago Cay in der südlichen Karibik entfernt, bietet Canouan neben der beneidenswerte Lage auch einige der besten Segelspots der Welt. Bei einem Segeltörn zur Insel Canouan, werden Ihnen 2 tolle Ankerplätze in einer Bucht zur Verfügung stehen. 

Sie können die stetigen Inselpassatwinde ausnutzen und in Richtung Charlestown Bay segeln, oder bei ruhigerem Wetter in The Pool auf der Luvseite der Insel festmachen. Diese Lagune ist einer der schönsten Teile der Grenadinen und wird durch ein Korallenriff und das klare azurblaue Meer geschützt. Sie können den Anker in 2 bis 3 Metern Wassertiefe fallen lassen und diesen ruhigen und ansonsten unzugänglichen Hafen, der nur von Katamaranen genutzt wird, in vollen Zügen genießen.

Tag 6 - Entspannung, Schnorcheln und gegrillte Schalentiere in einer wunderbaren Bucht  5 Seemeilen

Die nächste Segeletappe bringt uns zur Insel  Mayreau.  Nachdem Ihre Charteryacht sicher in der Saline Bay liegt, können Sie wiederum  Schnorchel, Maske und Flossen schnappen.  Dann sollten Sie auf  Mayreau   zu der schönsten Bucht der Welt, der kleinen Salt Whistle Bay segeln. Türkisfarbenes Wasser und Strände mit weißem Sand laden dazu ein, sich unter einer Palme zu entspannen, während der köstliche Duft von frisch gegrillten Hummer oder anderen leckeren Schalentieren aus den einheimischen Restaurants herüberweht.  Es ist wirklich der geeignete Ort, um Schnorcheln und  Tauchen zu genießen. Durch den stetigen Wind ist die Bucht auch bei Kitesurfern sehr beliebt.

Durch das relative flache Wasser in der Bucht ist dieser Ankerplatz in erster Linie für Katamarane bestens geeignet, weiter vom Land entfernt können Sie aber auch mit einer Monohull - Segelyacht vor Anker gehen. Sie haben dann auch mit ihrem Schlauchboot einen  Zugang zum weichen Sandstrand. Vom Strand aus können Sie zu Fuß eine einen schmalen Weg zum Dorf nehmen, das nicht weit entfernt ist. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf den Tobago Cays, Ihr nächstes Ziel. .

 

Tag 7 – Schnorcheln in den Tobago Cays in einer azurblauen Lagune 3,5 Seemeilen

Einen Segeltörn von einer Stunde  von hier entfernt liegen hier die Tobago Cays,  ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Das Wasser in der Lagune ist wunderbar azurblau, und diese beeindruckende  Lagune wird von einem riesigen halbrunden Korallenriff umgeben und geschützt. Wenn Sie hier tauchen, erleben Sie eine einmalige Unterwelt, in der ein Artenreichtum  herrscht, der in der Karibik seinesgleichen sucht.

 Hier können Sie seltene und geschützte Schildkröten von der Insel Baradal sehen, darunter Grüne Meeresschildkröten und echte Karettschildkröten, die von den Mitarbeitern des Marineparks und den WIRECAST-Mitgliedern gewissenhaft vor illegaler Jagd geschützt werden. Sie überwachen auch regelmäßig ihre Nester an den örtlichen Stränden während der Nistsaison. Auch Netzpeitschenrochen, Riesenseesterne und Fische in allen Farben sind hier zu finden.

Abends können Sie dann am Strand ihren Grill aufbauen und  Hummer, Langusten und anderes Fischgetier grillen. Den Fisch und die Schalentiere können Sie von den Fischern kaufen, die ihnen das an Ihrer Segelyacht sehr lebhaft anbieten.  Auf der kleinen Insel Petit Bateau erholen Sie zum Rhythmus des Reggae und dem allgegenwärtigen Plunters  Punch. Hier finden Sie eigentlich alles, was Sie sich von einem traumhaften Segelurlaub in der Karibik erwarten kann.

Tag 8 - Saint Vincent, die Pirateninsel in der Karibik  40 Seemeilen

Am 8. Tag neigt sich der Segelurlaub dem Ende entgegen und es ist Zeit, Richtung Martinique zu segeln. Eine beliebter Törn ist es um die Insel Union direkt nach Saint Vincent segeln. Das bedeutet, daß Sie einen kompletten Segeltag von ca. 8 Stunden ( 50 Seemeilen) einkalkulieren müssen. Sie können dann mit Ihrer Yacht auf Saint Vincent in der Wallilabou-Bucht ankern, in der Filmaufnahmen  für den Film „Fluch der Karibik“ gedreht wurden. Von hier aus sollten Sie mit Ihrer Segelcrew einen imposanten Wasserfall in der Nähe besuchen, den Sie nach nur nach einen 10-minütigen Spaziergang erreichen können.

 Eine alternative ist es weiter nördlich in der Cumberland Bucht  anzulegen, mit ihren üppigen Wäldern und dem typisch karibischen Art des Ankerns, Sie vertäuen das Heck der Yacht mit einer Kokosnusspalme die an Land steht. Das geht am besten, wenn Sie mit einem Segelkatamaran unterwegs sind, der nicht so einen großen Tiefgang hat. Wenn sie Glück haben hilft ihnen da ein karibischer Helfer, der Ihnen danach aber auch gerne Obst, Gemüse und Souvenirs verkaufen will. Wenn Sie noch Zeit und Lust haben, können Sie den Wasserfall  „Trinity Falls“besuchen, der  ungefähr nach einem 2 - stündigen Marsch  durch den Regenwald erreicht werden kann. 

Saint Vincent, in den Grenadinen die mit Abstand größte der Inseln, beherbergt auch die Hauptstadt Kingstown. Nur der Süden der Insel ist bewohnt, der Norden dagegen ist geprägt von bergiger Wildnis und Vulkanlandschaft. Ihren Namen trägt sie, seit Christoph Kolumbus im Jahr 1498 am Sankt-Vinzenz-Tag dort an Land ging.

Früher wurde sie "Hairoun" genannt, was "gesegnete Erde" bedeutet. Die Insel wird von einem aktiven Vulkan namens La Soufrière dominiert. Eine halbtägige Wanderung auf den Vulkan ist eine der schönsten Wanderungen in der Karibik. Der Vulkan ist Teil eines vulkanischen Gebirges, dessen Gipfel oft von Wolken verdeckt sind.

Teile des Landesinneren sind mit tropischem Regenwald bedeckt und in den fruchtbaren Tälern werden Bananen und Kokosnüsse angebaut. Die Insel ist auch für den Anbau von Marihuana bekannt - Dutzende von kleinen Feldern sind im Dschungel versteckt und die Erträge der Plantagen dienen weit über die Insel selbst hinaus.  

 

Tag 9 – Rücktörn Richtung Martinique 78 Seemeilen

Sehr früh aufstehen heißt für den letzten langn  Segeltag geht von St. Vincent  entlang der Küste von Saint Lucia in Richtung Martinique. Für diesen Segeltörn sollten Sie je nach Windrichtung und Stärke eine Segelzeit von 7 bis 10 Stunden einplanen.  Zwischen den Inseln wird Wind und Welle zunehmen, aber wenn Sie Glück haben, werden Sie Delphine oder Wale begleiten. Hin und wieder wird ein fliegender Fisch auf ihrem Deck landen.

Die letzte Nacht von ihrem Segelabenteuer verbringen Sie vor Anker direkt vor dem Hafen von Sainte-Anne. Mit dem Beiboot können Sie dann übersetzten und  die einheimischen Souvenirs erstehen. Abends gehen Sie dann das letzte Mail mit Ihrer Segelcrew in eines der einheimischen Restaurants und genießen das Abschiedsessen.  Sainte-Anne ist eine quirlige Stadt, die viel zu bieten hat. Sie können aber auch mit dem Schlauchboot  zum La Pointe Marin übersetzen, ein atemberaubender Blau-Wasser-Strand mit einer Vielzahl an Bars, Restaurants und Shops.

Tag 10 – Der letzte Tag auf Martinique 3 Seemeilen

Vom Ankerplatz vor dem Hafen von Sainte-Anne nach Le Marin ist es nur noch ein letzter kleiner Törn von einer knappen Stunde Fahrt bis zur Tankstelle im Hafen. Nach dem Tanken heißt es die Yacht auf- und auszuräumen, die Yacht an den Yachtcharter-Veranstalter zu übergeben  es Zeit, in Le Marin von Bord zu gehen - mit einem Kopf voller Erinnerungen und Erlebnisse von Ihrem unvergesslichen Segeltörn.  Zurück an Land in der Stadt Fort-de-France können Sie noch das Fort St. Louis besichtigen oder über den örtlichen Markt schlendern. Gönnen Sie sich auf jeden Fall einen abschließenden Ti' Punch und beginnen Sie, Pläne für Ihren nächsten Charter zu schmieden. Martinique und die Grenadinen werden Ihr Herz einfach erobert haben.

 

Wollen auch Sie sich von der tropischen Stimmung und der kreolischen Kultur mitreißen lassen? Mit Schildkröten schnorcheln, in kristallklarem Wasser in von Korallenriffen umgebenen Lagunen schwimmen und fantastischen Rum probieren? Werfen Sie einen Blick auf unsere Boote zum Mieten in Martinique, oder rufen Sie uns an. Wir werden das beste Boot für Sie finden.

Unser Tipp, wenn Sie bisher noch keinen Katamaran gesegelt haben, in der Karibik sollten Sie es machen. Die zahlreichen Ankerbuchten verlangen förmlich nach einem Katamaran mit wenig Tiefgang aber sehr viel Platz und Komfort im Cockpit.   

Überblick über alle Stützpunkte und Yachten in der Karibik finden Sie hier: https://yachtcharter-dagen.de/de/destinationen/karibik

Wenn Sie auch ab Le Marin auf Martinique starten wollen werden Sie hier die richtige Segelyacht finden: https://yachtcharter-dagen.de/de/destinationen/karibik/martinique

    

Verwandte Yachten

Ähnliche Suche  

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Nutzen Sie unsere Suche unten, um Ihre Traumyacht zu finden

Bitte wählen Sie das Startdatum
alle

Was unsere Kunden über uns sagen

Yachtcharter Dagen

  • professionelle Beratung
  • Törnvorschläge
  • Transfer Vermittlung
  • umfassender Service
  • Versicherungen
  • Erfahrung

Feel the difference  

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Engagement

Engagement, Freundlichkeit, Zuvorkommenheit, Angebote, Organisation u, Kundeninformationssystem sind hervorragend.

Dr. Heinrich Hochreither

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Sehr zuverlässig

Sehr zuverlässig, guter Service und Beratung, übersichtliche Abwicklung über das Kundenportal

Ulrich Distelkamp

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Beste Beratung und sehr einfache…

Beste Beratung und sehr einfache Abwicklung! Immer wieder gerne!

Heiko Diestel

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Beurteilung

Mindestens ein ebenbürdiges Lob gilt auch für Ihre Agentur. Ich finde das Angebot umfassend und die Abwicklung bei Dagen klar und professionell. Ich werde wieder bei Ihnen buchen.

M.S.

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Alles bestens

Danke Herr Dagen für einen traumhaften Törn! Sardinien war perfekt! Ihre Agentur vor Ort kompetent und das Boot gut in Schuss, gut gepflegt und sauber.

Susa

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Alles tiptop

Alles tiptop. Guter Service.

Alexander

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Zuverlässig wie immer

Bin wie immer herrvorgend beraten worden . Buche schon seit 7 Jahren immer wieder meine Boote bei Dagen

Franz Zimmermann

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Es hat von A-Z alles super geklappt

Es hat von A-Z alles super geklappt! Ich werde beim nächsten Mal auch wieder bei Dagen buchen!

Ralph Donnermann

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Great service!

Great service!

Marc Coppens - de Wild

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Der Törn in Griechenland war sehr…

Der Törn in Griechenland war sehr schön. Wir waren mit der Buchung, Abwicklung, Unterstützung und dem Schiff sehr zufrieden. Wir kommen ....

Ferdinand Nett

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Wie immer perfekt bei Dagen.

Wie immer perfekt bei Dagen. Vielen Dank

Marc von der Brüggen

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

BESSER GEHT NICHT!

BESSER GEHT NICHT!

Uwe Brandt

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Sehr gute Betreuung bei der Auswahl des…

Sehr gute Betreuung bei der Auswahl des Chartergebietes und beim Organisieren eines geeigneten Schiffes.

Frank Reinboth

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Es hat alles super geklappt

Es hat alles super geklappt! Wir hatten einen schönen Urlaub. Vielen Dank

Helmut Stumhofer

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Seit Jahren ein guter Partner

Seit Jahren buchen wir unsere Charteryachten über die Agentur Dagen. Freundliche und sehr hilfsbereite Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen standen uns immer kompentent  .....

Lechner und Voß

YachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharterYachtcharter

Klasse Service

Klasse Service! Wie bereits im letzten Jahr, hat alles hervorragend geklappt. Mit dem Online-Kundenbereich hat man den vollen Überblick, ....

Maier

Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir nutzen Cookies um die volle Funktionalität unserer Webseite zu gewährleisten. Durch Nutzung unserer Webseite ohne Änderung der Cookie Einstellungen, akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen, die Sie hier ansehen können: Datenschutzerklärung.